NEXT STOP - QUILLABAMBA -

Samstag, 25.07.2015

Der Wecker klingelt, wir wachen in der Wärme von Quillabamba auf.

Quillabamba ist ein kleiner Ort im Süden von Peru. Durch ihn hindurch fließt der Urubamba Fluss.

Auch „hoher Jungle“ genannt, dieses kleine Örtchen ist wegen seines Anbau von Kaffee, Kakao, Tee und Coca bekannt. Und ebenfalls wegen seiner Wasserfälle.

Auf dem Weg zum Markt fühlen wir uns wie in einer kleinen karibischen Stadt. Überall Palmen, die Sonne scheint, die Hitze liegt in der Luft.

 

 

Plaza de Armas

Die Stadt feiert an diesem Wochenende 158 Jahre !!!

Feliz Aniversario!!

 

 

Erstmal Frühstück! Lecker Sandwich inmitten des Markts. Ich bin ein absoluter Fan von Marktessen geworden.

 

 

Danach wird schnell klar: Das hier ist die Stadt der Tuk Tuks!

Mein Herz schlägt schneller!!! Ich liebe diese kleinen spaßigen, rasanten Gefährte!

Mit dem Tuk Tuk ab zum Terminal, danach weiter mit dem Taxi zu den 7 Tinajas.

 

Jetzt heißt es – Relaxing in der Sonne am und im Wasser, an den Wasserfällen –

 

Die wunderschöne Natur umgibt uns, Schmetterlinge fliegen überall.

 

 

Abends lecker Pizza, danach noch Churros, Postre muss schließlich sein ;)

Zur Verdauung noch ein kleiner Spaziergang durchs nächtliche Quillabamba.

 

 

 

Am nächsten Tag geht es schon wieder zurück.

Es geht vorbei an majestätischen Palmen, an Bananenplantagen, ja sogar vorbei an Orangenbäumen. Über Berge, durch Braun, dann durch Grün. Vorbei am weißen Riesen, an den vielen Mountainbikern, durch ärmere Viertel Cusco’s, dann durchs aufgemotzte Viertel mit vielen Touristen, dann mit dem Bus wieder ins ärmere Cusco, vorbei an vielen lachenden Menschen, an spielenden Kindern, an den vielen Straßenhunden …

... Zuhause.