NEXT STOP - NEUES JAHR NEUES GLÜCK -

Mittwoch, 06.01.2016

Es ist Zeit das vergangene Jahr revue passieren zu lassen und
über Wünsche und Ziele für das neue Jahr nachzudenken.

Was alles passiert ist in meinem Jahr? Wer fleissig meinen Blog
verfolgt hat, weiss das bereits alles.

Meine Wünsche? Meine Ziele?


Naja eigentlich bin ich wunschlos glücklich...
... ich denke seit einigen Monaten intensiv darüber nach hier in Peru zu bleiben.
Mein Ziel in 2016 eine neue Ausbildung als Kinderkrankenschwester zu machen sind
damit hinfällig. Das würde allerdings bedeuten, dass ich höchstwahrscheinlich
wieder zurück ins Hotel muss, denn hier in Cusco würde ich mit meinen Vorkenntnissen
im Hotel am leichtesten einen Job finden. (Hotel - Das wollte ich doch nie mehr?)

In den vergangen Wochen ist einiges passiert, ich habe
lange nicht mehr von mir hören lassen, das hat einen ganz besonderen Grund.

Anfangen muss ich bei der Geschichte mit dem netten, süssen Peruaner im Schokomuseum,
den ich dann in der Acupari Sprachschule wieder getroffen habe.

In den letzten Wochen habe ich dort nämlich als Praktikantin gearbeitet.
Ich habe die Bibliothek wieder eröffnet und in dieser den Peruanern die in der
Schule deutsch lernen mit Hausaufgaben etc. geholfen.
Ausserdem habe ich jeden Freitag im Cafe Berlin gearbeitet, dort treffen sich alle die
entweder Deutsch oder Spanisch in der Schule lernen um bei Cafe und Tee
ihre Sprachkenntnisse weiter auszudehnen.

Jedenfalls habe ich mich an meinem ersten Tag in jeder Klasse vorgestellt und da
saß er dann "Ich glaube ich kenne dich", wir haben uns einige male getroffen, ja und schneller als man denkt verliebt man sich... und die Dinge
nehmen ihren lauf ;)

Ebenfalls viele Partys... von der einen mit einer Menge Tequila, bis hin zu der mit
der Crew vom Schokomuseum.
Ich musste viele Freundinnen und meinen Freund betrunken nach Hause bringen. Oder auch
zum Flughafen und man musste mich betrunken nach Hause begleiten.
Partys in Cusco? Immer ein mega Highlight!!!

Mega interessant sind hier auch: Abschlussbälle
Mit Pedro war ich auf dem Abschlussball seines Bruders. Es wird nonstop getanzt, es gibt
sehr viel zu essen und jeeedeee menge Alkohol. Jeder trägt einen Anzug oder ein wunderschönes
Kleid, selbst die ganz kleinen kommen mit ihren masgeschneiderten Kleidchen und Anzügen. Super putzig!

Zusammen haben wir auch einen Ausflug zum Templo de la Luna gemacht. Vom Tempel sind wir
dann gemütlich bis nach Puka Pukara und Tambomachay gelaufen.
Wunderschöne Landschaft, keine menschensseele weit und breit nur das "wir".


Advent Advent die erste Kerze brennt, erst eine dann zwei, drei und schneller als man sich
versieht brennt dann auch schon die vierte Kerze.

Weihnachten in Peru.


Um uns in Weihnachtsstimmung zu bringen, haben wir in der WG Plätzchen gebacken.

Während „in der Weihnachtsbaeckerei lief“ gab es eine kleine Mehlschlacht.

Doch so einfach wie es klingt war es leider nicht. Denn es war auch das erste Adventsbacken mit einem Gasofen.
Bis wir den „dreh“ mit dem Gasofen raus bekommen hatten, mussten einige Plätzchen leiden.
Durch einen leckeren Feinschliff mit einer Schokoladenglasur oder auch einer Zitronenglasur konnte man dann
aber doch einige unserer Plätzchen essen.

Ebenfalls haben wir unsere Wohnung mit selbstgebastelten Sternen geschmückt.

Und ich habe einen Weihnachtsbaum gebastelt, natürlich brav recycelt aus alten Plastikflaschen.

Geschmückt mit Lametter und kleinen Panflöten Anstecker.
An stelle eines Sternes an der Spitze, schmückt unser Baum eine Schleife in peruanischen Farben.

    

Im Los Molinos war auch eine Weihnachtsfeier.
Es gab Paneton, Galletas und Chocolate Caliente.
Am Ende dann natürlich auch Geschenke für alle Kiddies!

Santurantikuy

Das ist der Weihnachtsmarkt hier in Cusco.
Er findet jedes Jahr am 23 und 24.12. auf der Plaza Major statt also auf dem Plaza de Armas.
Santurantikuy ist Quechua und heisst "Venta de Santos" also Verkauf von Heiligen.
Entwickelt und organisiert wird er jedes Jahr von Handwerkern die von überall her von Cusco kommen.
Verkauft wird alles rund um die Grippe.


Und da war er dann auch schon... Stille Nacht.. Die heilige Nacht..
Zusammen in der WG haben wir gekocht, Pedro etwas typisches Peruanisches und Ich Kartoffelsalat und Wiener.
Zusammen gegessen und zusammen Wein, Bier und Pisco Sour getrunken. Ein wunderschöner Abend der durch das
grosse Feuerwerk um Mitternacht gekrönt wurde!

 

Am nächsten Tag ging es dann zu Pedros Familie nach Chinchero.
Wir haben viel geredet, gegessen, getrunken und getanzt.
Ich habe mit seinen Neffen gespielt und wir haben Kracher gezündet.
Ein fantastischer Tag!

Ja und so schnell ist also wieder ein Jahr vorbei... Tschüss 2015 und Hallo 2016!!

Silvester in Peru ist auch eine kleine Besonderheit.
Man trägt aufjedenfall etwas gelbes, denn das bringt nicht nur Glück sondern auch einen Geldsegen im nächsten Jahr.

Es gibt extra Märkte, auf denen alles in Gelb verkauft wird. Von Unterwäsche, Konfetti bis hin zu Hüten und Trillerpfeifen.

Ich war mit all meinen Liebsten in meiner Lieblingsbar, im Limbus.
Von dort aus hatten wir einen einzigartigen Blick über Cusco und dem Feuerwerk!

 

Am nächsten Tag gings wieder nach Chinchero, Neujahr mit meiner peruanischen Familie feiern.

Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr!
...Gesundheit, Mut, Glück und was man sich nicht alles wünscht..

..Prospero Ano!!!