NEXT STOP - HUACACHINA -

Samstag, 16.05.2015

 

18 Stunden im Bus…

… quer durch die Berge, durch kleine Orte, durch Einöde, durch Wüste.

… die Temperatur im Bus steigt stetig. Der „Geruch“ wird immer schlimmer.

 

Doch all diese „Strapazen“ lohnen sich! Definitiv!

Nach 18 Stunden steht man dann nämlich in Ica, weiter mit dem Taxi geht’s ins wunderschöne Huacachina.

Huacachina ist ein Ort in der Provinz Ica, hier in Peru mit nur ca. 200 Einwohnern. Aufgrund der Oase (Laguna de Huacachina) ist der Ort eine der touristischen Attraktionen in Peru.

 

Nun… wir stehen hier mitten im Paradies!

Unser Hostel, klein und süss. Für peruanische Verhältnisse überraschend sauber und gepflegt. Liegt inmitten der rund 100 m hohen Dünen.

 

Schnell die Sachen ins Zimmer geht’s ab auf diese rund 100 m Dünen.

Schnauuuuuuff …. Huuuuuust … Hechel ….

UNFASSBAR

Wir stehen hier mitten in der Wüste Perus, der Ausblick ist nicht nur Atemberaubend und kann kaum in Worte gefasst werden..

 

..und dann genau diese Dünen runter zu rennen, zu hüpfen, zu fliegen! Ja genau solche Momente sollte man am meisten genießen, sie erfüllen nicht nur unser Leben mit Freude!

   

Für den nächsten Morgen buchten wir die Sandbuggie Tour inkl. Sandboarding.

Um 10 Uhr abgeholt geht’s mit rasantem Tempo durch die Hitze der Wüste. Wir machten Halt um die unendliche Weite zu bestaunen.

Weiter zur nächsten Düne und ab auf die Bretter! Gab´s so viel Spaß wie schon lange nicht mehr.

 

Die Sonne brennt... Knirschen zwischen den Zähnen… Der Sand klebt überall…

Mit einem überwältigenden Glücksgefühl geht’s wieder im rasanten Tempo durch die Wüste in Richtung Hotel.

Den restlichen Tag verbrachten wir mit Schwimmen, Shopping und mit dem genießen verschiedenster Speisen indem wir von einem zum nächsten Restaurant tigerten.

Schon am Abend um 22 Uhr ging´s wieder die 18 Stunden zurück durch wunderschöne Landschaften..

..Zurück ins Nassgraue Cusco.